NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #16: Combat 18 und der NSU-Komplex

0

NSU-Watch gibt es auch zum Hören als Podcast: “NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus”. Alle zwei Wochen unterhalten wir uns über aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex aber auch aktuelle Entwicklungen des rechten Terrors und des gesellschaftlichen Rechtsrucks.

Die 16. Folge vonNSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus“ widmet sich der Rolle der Neonazi-Organisation Combat 18 im NSU-Komplex. Combat 18 gilt als bewaffneter Arm oder harter Kern des weltweiten Blood&Honour-Netzwerks, das in Deutschland seit dem Jahr 2000 verboten ist. Combat 18 war von diesem Verbot nicht betroffen und so ist es in Deutschland seit 1995 in unterschiedlicher Intensität aktiv. 2012 kam es dabei zu einer größer angelegten “Reunion”, wie eine antifaschistische Recherche kürzlich aufdeckte.
Gleichzeitig waren es Combat 18/Blood&Honour-Strukturen, auf die sich der NSU bei Leben im “Untergrund” und sehr wahrscheinlich auch bei seinen Taten verlassen konnte. Dieses Verhältnis war dementsprechend auch im ersten NSU-Prozess Thema.
In der Folge des Podcasts zeichnet dieses Verhältnis von NSU und Combat 18 nach und beleuchtet die aktuellen Strukturen anhand der Exif-Recherche, der Plädoyers der Nebenklage im ersten NSU-Prozess sowie anhand eines Interviews mit Expert*innen.