NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #47 – Vor Ort mit Renate Martinez, Ulrich Chaussy und BEFORE. Gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt in Bayern. Schwerpunkt: Das Oktoberfestattentat.

0

In Folge #47 von NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und ist Nummer #6 der Podcastserie von NSU Watch und VBRG e.V. „Vor Ort – gegen Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt“ zu hören. Caro Keller (NSU-Watch) und Heike Kleffner (VBRG e.V.) sprechen über das Erinnern und den Stand des Aufklärung zum 40. Jahrestag des Oktoberfestattentats und die aktuelle Situation in . Mit Renate Martinez, die das schwerste rechtsterroristische Attentat in der Geschichte der Bundesrepublik am 26. September 1980 lebensgefährlich verletzt überlebte, mit dem Journalisten Ulrich Chaussy, dessen Recherchen und Film „Der blinde Fleck“ zur Wiederaufnahme der gegen mutmaßliche Unterstützer und Mittäter aus der Wehrsportgruppe Hoffmann in 2014 beigetragen haben, und mit Karoline und Lea von BEFORE e.V., der Beratungsstelle bei Diskriminierung, Rassismus und rechter Gewalt in München.

Im Mittelpunkt der Podcastserie „Vor Ort“ stehen Analysen, Beispiele und Hintergründe dazu, wie Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt den Alltag vieler Menschen beeinträchtigen und beeinflussen. Und natürlich die Frage der Solidarität.

Kapitel 1 und 2

Film: „Der blinde Fleck“ (2015) in der ARD-Mediathek

„Das Oktoberfestattentat“ – Webdokumentation des Bayerischen Rundfunks:

Buch: Ulrich Chaussy: „Oktoberfest. Das Attentat: Wie die Verdrängung des Rechtsterrors begann“ ( Ch. Links Verlag/ 2014)

Kapitel 3

BEFORE e.V. – Beratung und Unterstützung bei Diskriminierung, Rassismus und rechter Gewalt in München

BEFORE e.V. bei Twitter

Artikel: Diskriminierungen und rechte, gruppenbezogen menschenfeindliche Gewalt in München 2019

Die „München-Chronik“ von der Fachinformationsstelle Rechtsextremismus in München (FIRM), der antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V. (a.i.d.a) sowie BEFORE e.V.