NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #13 – Die Urteilsverkündung im ersten NSU-Prozess

0

(c) NSU-Watch

Die dreizehnte Folge von „NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus“ beschäftigt sich mit der Urteilsverkündung im ersten NSU-Prozess am 11.07.2018. Sie beginnt am Vortag mit der Pressekonferenz der Nebenklage am 10.07.2018. Dort sprachen u.a. Abdulkerim Şimşek, Sohn des vom NSU ermordeten Enver Şimşek, seine Anwältin Seda Başay-Yıldız, Gamze Kubaşık, Tochter des vom NSU ermordeten Mehmet Kubaşık, ihr Anwalt Sebastian Scharmer und Arif S., Überlebender des Nagelbombenanschlags in der Kölner Keupstraße.
Zum letzten Prozesstag im NSU-Prozess am 11.07.2018 folgt dann zunächst ein Gespräch mit dem Prozessbeobachter Robert Andreasch.
Vor dem Gericht fand am 11.07. ganztägig die ‘Kein Schlussstrich’-Kundgebung statt. Von dieser Kundgebung gibt es einige Redebeiträge zu hören, u.a. von Martina Renner, Heike Kleffner, Patrycja Kowlaska und Alexander Hoffmann.
Mit dem Nebenklage-Vertreter Alexander Hoffmann folgt dann ein Gespräch mit einer Einschätzung der Urteile, der Revision und der Freilassung Ralf Wohllebens eine Woche nach der Urteilsverkündung.

Links aus dem Podcast:

„Die Aufklärung und Deutungshoheit im NSU-Komplex gehört nicht dem Gericht allein, sondern uns: der kritischen Öffentlichkeit.“ – Bericht zur Pressekonferenz am 10.07.2018

“Wir werden nicht aufhören, um die Antworten zu kämpfen.” – unser Redebeitrag vom 11.07.2018

Buch einiger Nebenklage-Vertreter*innen: Kein Schlusswort. Nazi-Terror-Sicherheitsbehörden-Unterstützernetzwerk

Kampagne Kein Schlussstrich!