NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #40: Der erste “Nordkreuz-Prozess” – eine kritische Nachbetrachtung

0

In Folge #40 von NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus“ sprechen Caro Keller (NSU-Watch) und Fritz Burschel (Rosa Luxemburg Stiftung und NSU-Watch) über ihre Beobachtung des Verfahrens gegen Marko G., das Ende 2019 in Schwerin stattfand. Marko G. war angeklagt wegen Verstößen gegen das Waffen- Kriegswaffen- und Sprengstoffgesetz. Da er aber gleichzeitig der Administrator der Nordkreuz-Chatgruppe war, die offenbar Teil von rechten Netzwerken in Polizei und Bundeswehr ist wo teilweise rechtsterroristische Planungen stattfanden oder stattfinden, erfuhr der Prozess eine große Aufmerksamkeit. Auf NSU-Watch fand eine Beobachtung des gesamten Prozesses statt.

Links aus dem Podcast:

Vorkehrungen für den „Tag X“ – Der Prozess gegen Marko G. – 1. Verhandlungstag

Munitionskisten zwischen Kühlschrank und Wand – Der Prozess gegen Marko G. – 2. Verhandlungstag

„2000 Mann treten uns bei, alle verteidigungsfähig.“ – Der Prozess gegen Marko G. – 3. Verhandlungstag

„Rechtsradikale lustige Bilder und die leitet man dann einfach weiter.“ – Die Plädoyers im Prozess gegen Marco G. – 4. Verhandlungstag

Der Angeklagte und seine Waffenbegeisterung – Urteilsverkündung im Prozess gegen Marko G. – 5. Verhandlungstag

Podcastfolge: NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #21: Das rechte Netzwerk in der Bundeswehr und Prozessbeobachtung: Der “Veddel-Prozess”

Podcastfolge: NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #10 – Der NSU-Prozess und der Fall Franco A.

Hörfeature: Autoritäre und rechte Strukturen in Polizei und Bundeswehr