Neue Artikel
Zum Archiv

Gut organisierter Gedächtnisverlust

1. Juli 2014

Der sächsische Untersuchungsausschuss zum NSU ist beendet. Die Regierungsparteien sehen keine Schuld bei den Behörden des Freistaates. Dagegen zählt der rot-rot-grüne Gegenbericht eine beispiellose Serie von Fehlentscheidungen auf, der Vorwurf: Behördenversagen.

weiter →

Zurück schauen: Konsequenzen aus zwei Jahren Wissen über den NSU

27. Juli 2014

 Die sogenannte Selbstenttarnung des NSU ist nun mehr als zwei Jahre her. Zwei Jahre, in denen einerseits viele Menschen an der Aufklärung über die Taten des NSU, über sein

weiter →

Protokoll 128. Verhandlungstag – 16. Juli 2014

25. Juli 2014

 Wie bereits am Vortrag musste Tino Brandt als einziger Zeuge aussagen. Nach der Mittagspause ließ dann Beate Zschäpe dem Gericht über einen Beamten mitteilen, dass sie kein Vertrauen mehr

weiter →

Protokoll 127. Verhandlungstag – 15. Juli 2014

23. Juli 2014

 Heute musste Tino Brandt, Gründungsmitglied des THS und langjähriger V-Mann aus Thüringen aussagen. In seiner Aussage ging es um die Thüringer Neonnazi-Szene der 90er Jahre und die Unterstützung der

weiter →

Protokoll 126. Verhandlungstag – 10. Juli 2014

22. Juli 2014

 Am 126. Verhandlungstag gibt es zunächst um ein Gespräch mit dem Vater von Uwe Mundlos. Anschließend berichtete ein Ermittler von Asservaten aus dem Wohnmobil und den Ermittlungen zum Banküberfall

weiter →

Protokoll 125. Verhandlungstag – 9. Juli 2014

21. Juli 2014

 Am heutigen Verhandlungstag sollte zunächst Matthias Dienelt vernommen werden, der allerdings die Aussage verweigert, da gegen ihn noch ein Ermittlungsverfahren läuft. Daher berichtete der Vernehmungsbeamte, der Dienelt vernommen hatte,

weiter →